Neuigkeiten

Unsere Notfallsprechstunde am Samstag wird vorerst nicht mehr stattfinden - wenn Ihr Hilfe braucht kommt gerne während unserer NEUEN Öffnungszeiten oder schreibt uns eine E-Mail.

 

Ein riesen großes Wow und Dankeschön an Merle!

Merle hat einen Film über uns gedreht, da schaut her:

 

http://vimeo.com/116910747

seit Mai andere Öffnungszeiten:

Dienstag-Freitag

11:00-15:30Uhr

 

Telefon: 040-38074000

Kontakt

Bei Fragen, Wünschen und Anmerkungen kannst Du uns jederzeit per Email kontaktieren.

info@eingefaedelt-hamburg.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Anmeldung Kurse

Die Anmeldung zur Teilnahme an Nähkursen muss über den Shop auf der Website www.eingefaedelt-hamburg.de erfolgen. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmer erhalten eine schriftliche Bestätigung. Eine Teilnahme ist nur mit dieser Bestätigung möglich.

 

Für die Durchführung und inhaltliche Gestaltung der Nähkurse sind die jeweiligen Nähkursleiter selbst verantwortlich. Bei allen Rückfragen wenden Sie sich bitte dorthin.

 

Telefonische Auskünfte über Kursbelegungen sind unverbindlich, da sich die Belegungszahlen ständig ändern können.

 

2. Teilnahmebescheinigung

Eine Teilnahmebescheinigung stellt die Kursverwaltung auf Wunsch des Teilnehmers direkt nach Kursende aus.

 

Diese Teilnahmebescheinigung wird dem Teilnehmer dann nach Abschluss des Kurses ausgehändigt.

 

3. Mindestanmeldezahl

 Voraussetzung für die Durchführung eines Kurses ist das Erreichen der, von der Nähschule „eingefädelt – Nähen macht Schule“, festgelegten Mindestanmeldezahl zu Beginn des Kurses. Bei Nichterreichen dieser Mindestzahl behält sich die Nähschule „eingefädelt – Nähen macht Schule“ vor, den Kurs kurzfristig abzusagen. Eine Absage des Kurses durch die Nähschule „eingefädelt – Nähen macht Schule“ erfolgt schriftlich oder telefonisch.

 

4. Termine

 Die Nähschule „eingefädelt – Nähen macht Schule“ behält sich vor, einzelne Kurstermine zu verlegen.

 

In diesem Fall ist der Teilnehmer berechtigt, seine Teilnahme am Kurs schriftlich abzusagen. Die Absage hat innerhalb von zwei Tagen nach Erhalt der Nachricht durch die Kursverwaltung zu erfolgen. Die Absage ist für den Teilnehmer kostenfrei.

Weitere Ansprüche bestehen nicht.

 

5. Kursorganisation 

Die Veranstaltungsorte und -zeiten sind für jeden Kurs besonders ausgewiesen. Änderungen können nur im Einvernehmen mit der Nähschule „eingefädelt – Nähen macht Schule“ erfolgen. Der jeweilige Kursleiter handhabt die Hausordnung und kann Personen, die den Kursablauf erheblich stören, von der weiteren Teilnahme ganz oder teilweise ausschließen. In diesem Fall hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückerstattung der bereits entrichteten Gebühren.

 

6. Zahlungsbedingungen

Der Teilnehmer hat das Entgelt für die Kurse spätestens bis zum Tag des Kursbeginns bzw. zu den in der Rechnung genannten Terminen zu zahlen.

 

Der Teilnehmer erhält zur Bezahlung sämtlicher Entgelte eine Rechnung oder den Zahlungsbetrag per Email, die nach Erhalt mit Angabe der vollständigen Rechnungsnummer und Name des Kursteilnehmers zu bezahlen ist, da sonst keine Verbuchung vorgenommen werden kann. 

 

7. Rücktritt / Rückzahlung / Kursausfall

 a) Die Nähschule: “eingefädelt – Nähen macht Schule” kann auch nach erfolgter Anmeldebestätigung wegen mangelnder Beteiligung, Ausfall eines Kursleiters oder aus anderen Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, vom Vertrag zurücktreten.

Bereits geleistete Zahlungen werden in diesem Fall zurückerstattet.

 

b) Die Buchung eines Kurses ist für den Teilnehmer verbindlich. Teilnehmer, die nicht erscheinen oder nur zeitweise an den Lehrveranstaltungen teilnehmen, sind grundsätzlich zur Zahlung des vollen Entgelts verpflichtet.

Die Nennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.

 

c) Vor Beginn des Kurses kann ein Teilnehmer unter folgenden Bedingungen vom Vertrag zurücktreten:

Erfolgt der Rücktritt bis vier Wochen vor Kursbeginn, ist eine kostenlose Stornierung möglich, bis fünf Werktage davor werden 10 € Stornogebühren erhoben.

Bei weniger als fünf Werktagen vor Beginn der Veranstaltung werden 100% der Kursgebühr berechnet.

 

Ein Rücktritt ist uns gegenüber schriftlich zu erklären. Entscheidend für die Frist ist das Eingangsdatum bei der Nähschule: “eingefädelt – Nähen macht Schule”.

 

d) Nach Kursbeginn ist kein Rücktritt mehr möglich.

 

e) In Ausnahmefällen können die Teilnehmer gemeinsam die zur Mindestzahl fehlenden Entgelte aufzahlen bzw. mit einer (auf Vorschlag der Nähschule: “eingefädelt – Nähen macht Schule”) reduzierten Stundenzahl bei gleichem Entgelt die Durchführung des Kurses erreichen.

 

f) Bei überraschendem Kursausfall werden die Teilnehmer nach Möglichkeit von der Kursverwaltung verständigt. Ein Anspruch auf Verständigung besteht jedoch nicht.

 

8. Änderungen und Absagen von Nähkursen

"eingefädelt-Nähen macht Schule" ist bemüht, notwendige Änderungen rechtzeitig mitzuteilen. Ein Wechsel der Dozenten oder eine Änderung des Veranstaltungsortes berechtigen nicht zum Rücktritt vom Vertrag.

 

"eingefädelt – Nähen macht Schule“ behält sich vor, Nähkurse bei höherer Gewalt kurzfristig bis 12:00 Uhr mittags am Vortag des Kurses abzusagen. Bereits gezahlte Gebühren werden, sofern die ausgefallenen Einheiten nicht nachgeholt werden, zurückerstattet. Das gleiche gilt, wenn eine Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn abgesagt wird. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch ist ausgeschlossen, soweit „eingefädelt – Nähen macht Schule“ weder vorsätzliches noch grob fahrlässiges Verhalten zur Last gelegt werden kann.

 

9. Haftung

a) „eingefädelt – Nähen macht Schule“ haftet nicht bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Gleiches gilt für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen sowie deren persönliche Haftung. Eine vertragswesentliche Pflicht liegt vor, wenn sich die Pflichtverletzung auf eine Pflicht bezieht, auf deren Erfüllung der Teilnehmer vertraut hat und auch vertrauen durfte.

 

 Vorstehendes gilt für die Haftung auf Schadensersatz ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs, insbesondere auch für Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsschluss, wegen sonstiger Pflichtverletzungen oder wegen deliktischer Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden nach § 823 BGB.

 

b) Es besteht keine Verpflichtung, zwischen Teilnehmern ausgetauschte Daten auf ihre Vollständigkeit, Korrektheit und Rechtmäßigkeit hin zu prüfen.

 

c) Für Unfälle auf dem Weg zum oder vom Veranstaltungsort wird von uns keine Haftung übernommen.

 

d) Die Teilnehmer haften für sich selbst, Eltern haften für ihre Kinder. Wir übernehmen keine Haftung bei Schäden und Verletzungen im Nähkurs.

 

10. Datenspeicherung

Der Teilnehmer erklärt sich durch die Anmeldung mit der automatischen Be- und Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Nähkursabwicklung sowie für spätere Informationen einverstanden.

 

11. Belehrung über das gesetzliche Widerrufsrecht

 

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Anmeldung zu einer Veranstaltung bei "eingefädelt- hamburg" innerhalb einer Frist von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit dem Erhalt dieser Belehrung, jedoch nicht vor Zugang der Anmeldebestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

 

Nina Schwerdtmann

eingefädelt – Nähen macht Schule

Große Bergstraße 213-217

22767 Hamburg

Tel: 040/38074000

E-Mail: info@eingefaedelt-hamburg.de

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

 

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung.

 

12. Salvatorische Klausel

Gerichtsstand ist Hamburg (für Kaufleute).

 

Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser Bedingungen bleibt die

Wirksamkeit der Übrigen unberührt.

 

Stand: Mai 2015


1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Keine Umsatzsteuererhebung aufgrund von §19 UStG